Titelbild

Karl-Kraus-Nachwuchsförderpreis

Pressemitteilung vom 15.03.2017
Redaktion: Claudia Braczko
Abbildung Kerstin Meyer
Bild öffnen
Kerstin Meyer Foto: IAT

Kerstin Meyer, Wissenschaftiche Mitarbeiterin im IAT-Forschungsschwerpunkt Raumkapital, ist anlässlich der Jahrestagung 2017 der Deutschen Gesellschaft für Photogrammetrie, Fernerkundung und Geoinformation (DGPF) mit dem Karl-Kraus-Nachwuchsförderpreis 2017 ausgezeichnet worden. Für ihre Masterarbeit an der TU Kaiserslautern mit dem Thema „Aufbau einer Geodateninfrastruktur am Beispiel Sokodé, Togo“ erhielt sie den 3. Platz. Die Zuerkennung durch die Fachjury erfolgte in Würdigung der hervorragenden Ergebnisse der eingereichten Arbeit sowie der verständlichen und kompetenten Präsentation.