Titelbild

Die LeckerEntdecker starten in Mainz-Bingen:

Wie Kinder lernen gesund zu essen - IAT begleitet Gesundheitsinitiative in Rheinland-Pfalz

Pressemitteilung vom 07.05.2013
Redaktion: Claudia Braczko
Abbildung Logo von Initiative Gesundheitswirtschaft Rheinland-Pfalz

Gesundheitsbewusste, zukunftsgerechte Ernährung für Kinder lässt sich ohne „erhobenen Zeigefinger“ lernen. Im Rahmen der Landesinitiative „Die LeckerEntdecker“ beginnt am 14. Mai im Landkreis Mainz-Bingen das Projekt „Erlebbare Ernährungspyramide“ – ein innovatives, ernährungsbezogenes Projekt zur gesundheitlichen Vorsorge bei Kindern im Grundschulalter, das beispielhaft in Rheinland-Pfalz Eltern und Kinder erreichen soll. Die Kinder entdecken kreativ die Zusammenhänge zwischen Ernährung und Gesundheit, entwickeln Spaß, Genuss und Interesse an einem intelligenten Lebensstil mit Zukunft. Der Startschuss fällt um 9 Uhr im Wasgau Markt, Keltenweg 1 in Mommenheim. Mit dabei ist der zuständige Kreisbeigeordnete Burkhard Müller, Dr. Eugen Heim, Vorstand der Wasgau AG sowie als Vertreter des rheinland-pfälzischen Ministeriums für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung, Ministerialdirigent Dr. Joe Weingarten (MWKEL). Projektpartner ist auch das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten.

Zum offiziellen Auftakt des Projekts im Mommenheimer Wasgau-Markt bauen Schü-lerinnen und Schüler der Grundschule Ober-Olm die Ernährungspyramide mit echten Lebensmitteln auf, schnippeln frisches Obst und Knabbergemüse, stellen leckere Salate und Dipps her und dürfen sie genießen. Denn wer Dinge begreift, versteht sie auch – so das Motto des Projekts.

Zuvor haben die Kinder im Schulunterricht mit der Schulärztin und Ernährungsmedizinerin Dr. Gabriele von der Weiden des Gesundheitsamtes Mainz und der Ernährungsmedizinischen Beraterin/DGE Frauke Lang des Qualitätszirkels Ernährung Rheinland-Pfalz e. V. (QZE) schon spielerisch wichtiges Wissen um Ernährung und Hygiene erworben. Doch das alleine genügt nicht, so von der Weiden: „Reine Wissensvermittlung führt zu keinen nachhaltigen Verhaltensänderungen. Man muss es anfassen, fühlen und mit allen Sinnen erfahren können. So entstehen positiv besetzte Erlebnisse. Und diese wollen wir mit unserem Konzept ‚Erlebbare Ernährungspyramide‘ zusammen mit den Netzwerkpartnern Wasgau AG und QZE ermöglichen.“

In Deutschland sei jeder fünfte Jugendliche zwischen 11 und 17 Jahren übergewichtig und damit potentiell von ernährungsbedingten Erkrankungen bedroht, weiß von der Weiden. Die Aktionen zur LeckerEntdecker-Initiative sollten deshalb zum einen helfen Krankheiten zu vermeiden, zum anderen Unternehmen und Akteuren der Ernährungsbranche und Gesundheitsprävention Chancen bieten, sich mit gesunden Produkten und Dienstleistungen darzustellen.

Die Initiative „Die LeckerEntdecker“ wird vom Institut Arbeit und Technik (IAT/Westfälische Hochschule) koordiniert. Hier hat sich ein breites Netzwerk von Unternehmen, Verbänden und Einrichtungen zusammengeschlossen. Gefördert wird das Vorhaben im Rahmen der „Initiative Gesundheitswirtschaft“ des Landes Rheinland-Pfalz, die Projektleitung hat die Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz übernommen.