Titelbild

Neue Selbständige in der Informationsgesellschaft

Neue Selbständige in der Informationsgesellschaft. Gelsenkirchen: Inst. Arbeit und Technik. Graue Reihe des Instituts Arbeit und Technik, Nr. 2003-06

Vanselow, Achim

Zusammenfassung:

In den vergangenen Jahren haben sich neue Formen der selbständigen Erwerbstätigkeit herausgebildet, die weder dem klassischen Arbeitnehmerverhältnis noch der traditionellen Selbständigkeit entsprechen. Diese “neuen Selbständigen” gibt es in allen Wirtschaftsbereichen, doch gerade in den wissensintensiven Branchen wird ihnen oft eine Vorreiterrolle für die künftige Arbeitswelt zugesprochen. Dabei mangelt es der Debatte an empirischen Fakten, wie die Situation von Einzel- und Kleinstselbständigen tatsächlich aussieht. Im Rahmen eines umsetzungsorientierten Kooperationsprojektes mit dem DGB-Bildungswerk NRW e.V. sollte überprüft werden, welche Erfahrungen neue Selbständige in ihrem Arbeitsalltag sammeln, auf welche Barrieren sie stoßen und wo sie ggf. Unterstützung wünschen. Wie sich zeigt, ist eine pauschale Verortung der Selbständigen auf der Gewinner- oder Verliererseite des Wandels voreilig. Selbst während des Booms (2000) zählten die neuen Selbständigen nicht unterschiedslos zu den Gewinnern. Die für Auftraggeber und Selbständige gleichermaßen vorteilhafte Risikoverteilung stellt sich keineswegs für alle ein, die den Weg in die Selbständigkeit gegangen sind. Ein Teil der neuen Selbständigen braucht – und wünscht – neue Unterstützungsformen.

Download