Titelbild

Gesundheitswirtschaft Rheinland-Pfalz / GeSuWi Rheinland

Ziel und Aufgabenstellung

Die Gesundheitswirtschaftsinitiative Rheinland-Pfalz hat im Masterplan zur Gesundheitswirtschaft das Ziel formuliert, Wachstums- und Innovationspotenziale auszuschöpfen und damit zu mehr Beschäftigungswachstum und Lebensqualität beizutragen. Diese Ziele werden in drei unterschiedlichen Entwicklungsszenarien beschrieben. Zielsetzung des Projektes war eine Prozessbegleitung und –beratung zur optimalen Erschließung der Wachstumspotenziale der unterschiedlichen Ausgangspunkte.

Das Basisszenario geht von einem moderaten Wachstum der Gesundheitswirtschaft aufgrund des demographischen Wandels aus. Das Wachstumsszenario zielt einerseits auf sektorübergreifende Wertschöpfungsketten und andererseits auf Brachen übergreifende Systemlösungen als Wachstumspotenzial. Dem liegt die Erkenntnis zu Grunde, dass insbesondere an den Schnittstellen zwischen den Versorgungssektoren und in der Zusammenarbeit von Produkt- und Dienstleistungsanbietern deutliche Synergieeffekte mit entsprechendem Wachstumspotenzial zu erwarten sind. Das Leitbranchenszenario geht davon aus, dass die Gesundheitswirtschaft zu einem Zugpferd der volkswirtschaftlichen Entwicklung insgesamt werden kann. Dieses Szenario setzt einerseits auf eine Cross-Cluster-Verpflechtung der Gesundheitswirtschaft mit anderen Branchen und andererseits auf eine stärkere internationale Ausrichtung zur Unterstützung der Exportpotenziale.

Vorgehen

Das Projekt setzte zur Umsetzung des Masterplans Gesundheitswirtschaft Rheinland-Pfalz insbesondere an drei Ansatzpunkten an:

  • Entwicklung einer Umsetzungs- und Evaluationsstruktur für die Gesundheitswirtschaftsinitiative;
  • Unterstützung der Entwicklung von Landesleitprojekten und Initiierung von regionalen Projekten;
  • Begleitung eines Innovations- und Trendmonitorings Gesundheitswirtschaft Rheinland-Pfalz

Das Projekt war in Form einer Prozess begleitenden Evaluation angelegt und wurde in Kooperation mit dem BfW und der Arbeits- und Organisationsberatung Gettmann durchgeführt.