Titelbild

Formative Evaluation der 17. INNOPUNKT - Kampagne" Beschäftigung in der Gesundheitswirtschaft - Chancen nutzen" / Evaluierung BB

Ziel und Aufgabenstellung

Das Projekt beinhaltete die formative Evaluierung des Innopunkt 17 Wettbewerbs “Beschäftigung in der Gesundheitswirtschaft – Chancen nutzen” des Landes Brandenburg. Das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Familie des Landes Brandenburg (MASGF) fördert und unterstützt im Rahmen der INNOPUNKT-Kampagnen Modellprojekte, welche einen Lösungsbeitrag zu drängenden arbeitsmarktpolitischen Problemlagen leisten und darüber hinaus neue Perspektiven für Arbeit und Beschäftigung aufzeigen. Die 17. Kampagne zielte auf die Verknüpfung innovativer Versorgungsansätze mit neuen Wegen der Beschäftigungs- und Innovationsförderung in der Gesundheitswirtschaft. Im Überblick lassen sich die Ziele wie folgt zusammenfassen:

  1. Die Optimierung von Arbeitsabläufen in Verbindung mit der Qualifizierung von Mitarbeiter/Innen um die Arbeitssituation der Beschäftigten zu verbessern.
  2. In ausgewählten Unternehmen fördern flexible Konzepte der Personal- entwicklung die berufliche Kompetenz und Motivation der Beschäftigten.
  3. Neue Konzepte der Ansprache, der Qualifizierung und der Gestaltung von Arbeitsplätzen eröffnen für bisher nicht in der Gesundheitswirtschaft Tätige neue Möglichkeiten der Beschäftigung.
  4. In ausgewählten Unternehmen verbessern Modelle flexibler Arbeits- und Arbeitszeitgestaltung die Arbeits- und Lebenssituation der Beschäftigten in der Gesundheitswirtschaft.
  5. Unterstützende Angebote bei der Strategie- und Produkt-/Dienstleistungs- entwicklung einzelner und vernetzter Unternehmen stabilisieren und schaffen Arbeitsplätze in der Gesundheitswirtschaft.

Insgesamt beteiligten sich 101 KMU in 5 Modellprojekten im Rahmen von INNOPUNKT 17. Die Themen reichten von neuen Ansätzen der Arbeitsorganisation, der Personalentwicklung und des Fachkräftecoachings, über den Aufbau versorgungsbezogener Netzwerke und Kooperationen, der Umsetzung neuer Pflege- und Dienstleistungskonzepte für hochaltrige Menschen bis hin zur Entwicklung neuer gesundheitstouristischer Angebote im Land Brandenburg.

Vorgehen

Die Evaluierung zielt darauf, die Nachhaltigkeit der Projekte, d.h. ihre Überlebensfähigkeit nach dem Ende der Förderung, zu verbessern und zu unterstützen. Sie soll ein nachvollziehbares, empirisch begründetes Urteil über die Nützlichkeit des Projekts wie des Programms ermöglichen und so zur weiteren Politik- und Strategieentwicklung beitragen.