Titelbild

Pressemitteilungen

Michaela Evans

Pressemitteilung öffnen

Arbeitsforschung am Institut Arbeit und Technik setzt neuen Schwerpunkt



31.01.2017 — Die Arbeitsforschung des Instituts Arbeit und Technik (IAT/ Westfälische Hochschule) hat sich neu aufgestellt: Seit Jahresbeginn 2017 gibt es den neuen Forschungsschwerpunkt „Arbeit und Wandel“, der die Sozioökonomie der Arbeitswelt in den Mittelpunkt stellt.

Mehr
Pressemitteilung öffnen

Löhne in Altenpflege oft niedrig und mit hohen regionalen Unterschieden



05.12.2016 — IAT-Studie untersuchte regionale Entwicklungspfade überbetrieblicher Arbeitsbeziehungen in der Care-Arbeit Pflegerische Versorgung in Deutschland sollte kleinräumiger geplant und organisiert werden.

Mehr
Pressemitteilung öffnen

„Arbeitsreport Krankenhaus: Mehr Technik – Bessere Arbeit?“ -



06.06.2016 — Wie verändern sich Arbeitsplätze und Arbeitsprozesse in deutschen Krankenhäusern durch die digitale Technik? Wie verbreitet sind Notebook, Smartphone oder Serviceroboter im Arbeitsalltag wirklich? Nützt digitale Technik, um aus Sicht der Beschäftigten Arbeitsprozesse zu verbessern und Arbeitsbelastungen zu reduzieren? Diesen Fragen geht das Institut Arbeit und Technik (IAT/Westfälische Hochschule) in einer von der Hans-Böckler-Stiftung (HBS) geförderten Studie nach.

Mehr
Pressemitteilung öffnen

Teilzeitarbeit in Gesundheit und Pflege



08.04.2016 — Mehr als die Hälfte aller Beschäftigten in der Gesundheits- und Krankenpflege arbeitet in Teilzeit oder geringfügiger Beschäftigung. Wäre die Aufstockung von Teilzeitstellen eine Möglichkeit den Fachkräftemangel in der Pflege abzufedern? In einer aktuellen Studie hat das Institut Arbeit und Technik (IAT / Westfälische Hochschule) untersucht, ob und welche Arbeitskraftreserven im Pflegebereich mobilisiert werden könnten.

Mehr
Pressemitteilung öffnen

Ist der 3. Sektor noch zu retten?



18.11.2015 — Die Gesundheits- und Sozialwirtschaft ist mit inzwischen über sechs Millionen Beschäftigten einer der größten und beschäftigungsintensivsten Wirtschaftszweige in Deutschland. Die Branche steht aber auch vor großen Herausforderungen: Zunehmend schwierig wird es nicht zuletzt, hinreichend und angemessen qualifiziertes Personal zu finden.

Mehr
Pressemitteilung öffnen

Arbeit in Sozialen Dienstleistungen: Welche Zukunft hat die Branche?



23.09.2015 — Die Sozialwirtschaft ist eine der beschäftigungsintensivsten Branchen in Deutschland. In den Bereichen Altenhilfe, Kinder- und Jugendhilfe sowie der Behindertenhilfe arbeiten mehr als zwei Millionen sozialversicherungspflichtig Beschäftigte.

Mehr
Pressemitteilung öffnen

Personallücke in der Versorgung Pflegebedürftiger:



02.06.2015 — In den verschiedenen Wohn- und Versorgungsformen für pflegebedürftige Menschen (von der vollstationären Pflege über Tagespflege, ambulante Pflege, bis hin zu Pflege-Wohngemeinschaften und der Hospizarbeit) werden bis 2030 mindestens 350 000 zusätzliche Kräfte benötigt, darunter rund 130 000 Pflegefachkräfte.

Mehr
Pressemitteilung öffnen

Fachkräfte gewinnen und halten - Mentoring als Instrument für Personalentwicklung und -gewinnung



16.04.2015 — Mentoring als ein Erfolgsmodell für Personalgewinnung und -entwicklung stand jetzt im Mittelpunkt einer Tagung am Institut Arbeit und Technik (IAT / Westfälische Hochschule).

Mehr
Pressemitteilung öffnen

Krankenhausmanagement mit Zukunft



Die Zukunft der Krankenhäuser hat gerade erst begonnen: Lange Zeit hat die Einführung der Fallpauschalen bei der Krankenhausfinanzierung den Alltag in den Kliniken geprägt und zu zahlreichen Rationalisierungen geführt.

Mehr
Pressemitteilung öffnen

„Den sozialen Dialog in der Pflege ausbauen“



20.03.2015 — In Deutschland fehlen Pflegekräfte, mehr und mehr Regionen haben bereits akute Probleme bei der Versorgung mit Fachkräften. Haupthindernisse sind die Arbeitsbedingungen und die Bezahlung, die deutlich besser werden müssen, wenn die Pflegeberufe attraktiver werden sollen.

Mehr